Aktuelle Angebote zum Thema shopping bei Amazon:

[ebayrss id=“0″ keys=“shopping“ cat=“11232″]

[ebayrss id=“1″ keys=“shopping“ cat=“11232″]

Shoppen

S – Shoppen

Rating: (out of 6 reviews)

Price: EUR 3,59

Shoppen Reviews

Review von Joroka:

Ich habe heute diesen klasse Film zum zweiten Mal gesehen und mich köstlich amüsiert. Ganz hervorragend, wie man aus geringem Budget und wenig Aufwand eine rundum gelungene Komödie zaubern kann, die den Nerv der Zeit trifft.

Es gibt eine kurze Vorgeschichte, in der man etwas verwirrt wird angesichts der verschiedenen Menschen, die hier kurz ins Bild gerückt werden.

Im Hauptteil geht es um ein Single-Treffen der besonderen Art, in dem je 9 Männer und 9 Frauen sich gegenübersitzen und je 5 Minuten Zeit haben, um miteinander zu Balzen, bevor man einen Platz weiter rückt. Nun wird auch die Vorgeschichte klarer, wo wir kurz schon denn einen oder anderen der Akteure in seinem Lebensumfeld (oder vor dem Spiegel bei Sprechübungen) kennen gelernt haben.

Dann gibt es natürlich auch noch den ‚Nachspann‘, in dem gezeigt wird, welche potentiellen Partner denn erlaubt haben, ihr Telefonnummern weiter zu geben und welcherart Verwirrungen und Verwicklungen sich daraus ergeben.

Köstlich, köstlich…. das ist wirklich aus dem vollen Leben gegriffen. Das ganze spielt in München und hat deshalb noch ein paar bayrisch-typische Komponenten, aber ansonsten spiegelt es sehr naturgetreu die verschiedenen Single-Typen in deutschen Großstädten wider.

Der Film ist furchtbar dialoglastig, dies aber mit soviel Witz, dass ich mehrmals kurz davor war, lachend und gagernd unter dem Kinosessel zu entschwinden.

Für mich eine der besten deutschen Komödien überhaupt. Natürlich gibt es Menschen, die das ganz anders sehen.

Review von Priya:

Ein köstlich kurzweiliger Film der sich des steinalten menschlichen Themas – vom Suchen und Finden des richtigen Partners – zur Vorlage nimmt. In der langen Filmgeschichte des vorigen Jahrhundert schon immer ein äußerst beliebtes Kernthema. Heutzutage so entsetzlich abgedroschen, dass man meint, niemand mehr würde jemals ein derartig überraschend – amüsanter Streifen wie dieser, darüber drehen können.

Nach wie vor scheint es so zu sein, das das Leben immer noch den besten (Film)Stoff liefert. Das sich Speed Dating, verschrieen als seelenlose Ausgeburt des neuen Zeitalters, als Thema für so einen leichtfüßigen und dabei noch intelligenten Film anbieten würde, wäre mir so nicht in den Sinn gekommen. Eignet sich doch höchstens als zynischer Beitrag in einem schwierigen Beziehungsdrama, würde man zunächst meinen. Oder bestenfalls noch für eine Dokumentation, die sich kritisch mit der zunehmenden Begegnungsunfähigkeit der jungen Leute zu Beginn des 21. Jahrhunderts auseinandersetzt.

…….Was wäre denn besser, sich ganz normal beim CD-Kaufen, an der Käsetheke oder sogar beim Hautarzt kennen zu lernen, oder hier in dieser sterilen Inszenierung ……., philosophiert eine der Teilnehmerinnen entsprechend.

Aber mal ehrlich, würden wir solche Käsetheken-Kennenlernszenen heutzutage noch in einem Film wirklich sehen wollen……außer so wie hier?

Der Film hat witzige und kluge Dialoge, und er fesselte und faszinierte mich derartig, dass ich mich stellenweise selber in der Runde wähnte.

Cinematographisch ist er sehr interessant gemacht -vor allem auch der Einsatz einer Standkamera – und überzeugt zuletzt auch dadurch, weil die Rollenbesetzung der einzelnen Figuren, gerade durch die exzellente Bühnen-Schauspielergarde perfekt gelungen ist.

Buy Shoppen now for only EUR 3,59!

Shopping-Center King – Hier gilt mein Gesetz [Blu-ray]

Shopping-Center KingHier gilt mein Gesetz DVSchnäppchenjäger in der Forest Ridge Mall kriegen mehr als das, hinter dem sie eigentlich her waren: einen dicklichen Exhibitionist in einem schäbigen Bademantel. Der schreckt sie natürlich ab, jedoch nicht Sicherheitsbeamten Ronnie Barnhardt: „Dieser abscheuliche Perversling ist das beste, was mir je passiert ist!“ – Denn wenn es ihm gelingt diesen Exhibitionisten zu schnappen, dann ist das für ihn die beste Eigenwerbung für einen richtigen Polizei-Job und Türöffner für eine Romanze mit der heißen Braut hinter der Kosmetik-Verkaufstheke. Zwischen Ronnie und seinem Schicksal steht nur noch eine Sache: ein großer, gutaussehender Polizist, der genau weiß, was er tut.

Seth Rogen (Knocked Up), Anna Faris (aus der Scary Movie Serie) und Ray Liotta (GoodFellas) sind die Starbesetzung in dieser turbulent-wilden Komödie, die gekonnt anzüglich, ordinär und insgesamt dabei extrem lustig daher kommt– und das alles unter einem Kaufhausdach.

Rating: (out of 23 reviews)

List Price: EUR 15,99
Price: EUR 8,79

Shopping-Center King – Hier gilt mein Gesetz

Shopping-Center KingHier gilt mein Gesetz DVSchnäppchenjäger in der Forest Ridge Mall kriegen mehr als das, hinter dem sie eigentlich her waren: einen dicklichen Exhibitionist in einem schäbigen Bademantel. Der schreckt sie natürlich ab, jedoch nicht Sicherheitsbeamten Ronnie Barnhardt: „Dieser abscheuliche Perversling ist das beste, was mir je passiert ist!“ – Denn wenn es ihm gelingt diesen Exhibitionisten zu schnappen, dann ist das für ihn die beste Eigenwerbung für einen richtigen Polizei-Job und Türöffner für eine Romanze mit der heißen Braut hinter der Kosmetik-Verkaufstheke. Zwischen Ronnie und seinem Schicksal steht nur noch eine Sache: ein großer, gutaussehender Polizist, der genau weiß, was er tut.

Seth Rogen (Knocked Up), Anna Faris (aus der Scary Movie Serie) und Ray Liotta (GoodFellas) sind die Starbesetzung in dieser turbulent-wilden Komödie, die gekonnt anzüglich, ordinär und insgesamt dabei extrem lustig daher kommt– und das alles unter einem Kaufhausdach.

Rating: (out of 23 reviews)

List Price: EUR 11,99
Price: EUR 2,11

Shopping-Center King – Hier gilt mein Gesetz Reviews

Review von Hausenhausen:

Der Regisseur Jody Hill scheint ein tiefes Verständnis und Mitgefühl für Loser mit Hang zu Größenwahn zu haben. Ein Drittes mal (nach The Foot Fist Way und East Bound and Down) schickt er nun einen Protagonisten ins Feld, der sich trotz niedrigem sozialen Status für den absolut Größten hält. Ronnie ist der Chief of Security in einer amerikanischen Mall, dem besagten, titelgebenden Shopping Center. Er regiert mit strenger Hand, ist bipolar gestört und lebt bei seiner alkoholkranken Mutter. Er ist in das Flittchen Brandi aus der Kosmetikabteilung verliebt, die er im Laufe des Films nur durch Massen von Alkohol rumkriegt und wäre eigentlich lieber Cop, doch das größte Hindernis stellt für ihn der psychologische Eignungstest dar, bei dem er sich als Waffennar mit Allmachtsphantasien outet, gefährlich für sich und seine Umwelt.

Aber eigentlich ist Ronnie ein lieber Mensch.

Gleich die erste Szene, in der ein Exibitionist auf dem Parkplatz den Besuchern der Mall seine primären Geschlechtsteile zeigt, macht deutlich, dass wir es mit diesem Film nicht mit weichgespülter Kinderunterhaltung zu tun haben, sondern mit bösem, politisch unkorrektem Humor, der gerne ein wenig ins eklige abdriften darf, ohne auch nur einen Moment in die Gefilde des dummen Fäkalhumors von American Pie zu gelangen.

Dieser Exibitionist ist für Ronnie der ersehnt Glücksfall, bietet er doch für ihn die Möglichkeit sich ein für alle Mal als Held zu etablieren und seine Angebetete zu erobern. Doch der schmierige, echte“ Cop Harrison, wunderbar gespielt von Ray Liotta, macht ihm seinen Fall und sein Revier streitig.

Alles in allem eine rundum gelungene Komödie, mit leichtem Drift zur menschlichen Tragödie (wie fast alle guten Komödien), mit schrägen aber liebenswerten Charakteren, absurdem Humor und hohem Unterhaltungsfaktor.

Für alle empfehlenswert, die nach Superbad noch einen Schritt weiter gehen wollen oder die auch schon Bad Santa oder Shaun of the Dead liebten.

Review von B., Peter:

Seth Rogen avanciert sich langsam aber sicher zu einem Star am Comedyhimmel. Übrigens das Genre, in dem in Amerika auch nicht sonderlich attraktive Männer zu Superstars werden können. So ist der leicht untersetzte Rogen sicherlich kein Modeltyp, aber dafür besitzt er um so mehr Charakter, den er dann in die Rolle des Ronnie Barnhardt injizieren konnte, wie Shopping-Center King eindeutig beweist. Und weil so viel Charakter in einem infantlilen Comedy-Quatsch für die ganze Familie gerne mal untergeht, ist Shopping-Center King ganz klar an eine ältere Zielgruppe gerichtet, die zwar über das ein oder andere Sexwitzchen schmunzeln kann, aber sich ansonsten nur mit mehr zufireden gibt. In SCK gibt es dann so viel schwarzen Humor, dass einem hin und wieder das Lachen im Hals stecken bleibt.

Ist das gut? Ich finde schon, denn ich muss mir keine weitere Adam Sandler Komödie anschauen (Punch Drunk Love in allen Ehren) und freue mich über jeden etwas abseitigen und dadurch mutigen Film, der es hinkriegt, im Hollywoodgefüge etwas Eigenes zu erschaffen.

Kurz zur Handlung: In einem Shopping-Center zeigt ein Unhold armen Shoppern seine Genitalien. Super für Ronnie, dem von Rogen gespielten Hauptcharakter, der psychisch gestört ist, bei seiner Mutti wohnt und der Sicherheitschef des Shopping Centers ist. Schließlich kann er so vielleicht das Herz von Brandi gewinnen, die in der Kosmetikabteilung des Kaufhauses arbeitet und der Gattung Bitch zugehörig ist. Als aber ein „richtiger“ Cop auftaucht, um sich des Falles anzunehmen, ist nicht nur Ronnies Revier bedroht, sondern auch der Plan seine Angebetete zu erobern. Desweiteren muss er sich mit diebischen Kollegen, langsam die Geduld verlierenden Vorgesetzten und dem Eignungstest für die richtige Polizei herum schlagen, denn eigentlich wäre Ronnie gerne ein echter Cop.

Die Schauspieler haben offensichtlich großen Spaß an ihren Darbietungen und spielen ihre Figuren bis an die Grenze der Glaubwürdigkeit völlig ungebremst aus – Rogen an vorderster Front. Sein beinahe psychotischer Shopping-Center Cop, der eigentlich nur „beobachten und melden“ darf, wie der Originaltitel „Observe and Report“ deutlich macht, fühlt sich durch dieses Reglement kastriert und würde am liebsten einen großkalibrigen Penisersatz mit sich herumtragen, mit dem er dann das Geschmeiß der Welt (seiner Welt: das Shopping-Center) wegpusten kann. Dass man ihn trotzdem irgendwie mag und mit ihm fühlt ist sicherlich der Regie von Jody Hill zugute zu halten. Bleibt abzuwarten, was ihm als nächstes einfällt, klingen die Handlungen seiner bisherigen Werke ziemlich ähnlich. Vielleicht etwas neues? Vielleicht auch nur zum Beispiel ein Tierpfleger im Zoo, mit Allmachtsphantasien und anderen psychischen Störungen, der eigentlich ein Verlierer ist, aber… (you get my point, don’t you?).

Die Käufer der Blu-ray werden mal wieder dafür belohnt, ihr sauer verdientes Geld in neues Fernsehequipment gesteckt zu haben und kriegen eine Handvoll exklusive Extras geboten, die der DVD fehlen: Ein Bild-in-Bild Kommentar, Zusätzliches Filmmaterial, Verpatzte Szenen (das könnte ich stundenlang sehen) und mein Favorit „Seth Rogen & Anna Faris improvisieren“. Hier kann man schön nachvollziehen, was es bedeutet, wenn Schauspieler nach einem Film sagen: Wir haben sooo viel improvisiert. Meist bedeutet das, wie hier, dass es in dem recht engen Korsett der Szene einen Freiraum für die improvisierte Ausgestaltung der Dialoge gibt, soweit damit nicht der Charakter oder der Verlauf Handlung signifikant verändert werden.

Das Bild ist top, der Ton klingt satt und ich schäme mich nicht, mir diesen Film ins Regal zu stellen.

Buy Shopping-Center King – Hier gilt mein Gesetz now for only EUR 2,11!

Shoppen

Warner Home Shoppen, USK/FSK: oA VÃ-Datum: 16.11.07

  • FSK 0

Rating: (out of 32 reviews)

List Price: EUR 8,49
Price: EUR 6,63

Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin

Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin DV

Rating: (out of 35 reviews)

List Price: EUR 12,99
Price: EUR 8,60

Rosalie Goes Shopping

Zusammen mit Ehemann und sieben Kindern lebt Rosalie in einem abgelegenen Flughafenhäuschen mitten in Arkansas. Während ihr Mann mit seinem alten Doppeldecker die Felder düngt, frönt die gebürtige Bad Tölzerin in regelmäßigen Abständen dem Konsumrausch. Per Kreditkarte, TV-Shopping und kleinen Scheckbetrügereien deckt sie sich und ihre Familie mit allerlei Luxusartikel ein. Als die Familie sich endlich einen PC zulegt, erreichen Rosalies Betrügereien eine völlig neue Dimension.

  • FSK 6

Rating: (out of 2 reviews)

List Price: EUR 14,99
Price: EUR 9,07

Rosalie Goes Shopping Reviews

Review von Herta Masarié:

Hab ich schon angemerkt, daß ich Percy-Adlon-Filme sehr schätze? Ja? Egal, dann mach ich’s noch einmal, dreifach hält besser.

Marianne Sägebrecht mit ihren rundlichen Formen, spielt eine ganz hervorragende Hauptrolle – eh klar! sie ist Percy Adlon’s Lieblingsbesetzung!

Den vielköpfigen Haushalt schupft Rosalie, eine Bayerin mit amerikanischem Ehegespons, dem sie ins gelobte Stars-and-Stripes-Land gefolgt ist, mit Links und mit der Hilfe jeder Menge Scheckkarten. Sie lebt den amerikanischen Traum des Teleshopping und Shopping allgemein, exzessiv mit einer Unmenge Kreditkarten, gefälschten Unterschriften und Diebstählen aus.

Als praktizierende Katholikin geht sie nach ihren Einkaufstouren selbstverständlich beichten…

‚Rosalie Goes Shopping‘ ist eine wunderbar hinterfotzige Satire, die man sich immer wieder einmal ansehen kann.

Buy Rosalie Goes Shopping now for only EUR 9,07!

Shopping-Center King – Hier gilt mein Gesetz

Ronnie Barnhardt hat sich einer Mission verschrieben: Niemand soll den Frieden im Einkaufszentrum stören, in dem er als Wachmann für Recht und Ordnung sorgt. Unglücklicherweise beschränkt sich sein Handlungsspielraum darauf, zu beobachten und zu berichten. Doch als eines Tages ein Exhibitionist im Einkaufsparadies auftaucht, geht der Ehrgeiz mit ihm durch: Mit einer Taschenlampe bewaffnet macht er sich daran, den Eindringling zur Strecke zu bringen – möglichst bevor die Polizei da ist und ihm seinen großen Auftritt vermiest.

Rating: (out of 23 reviews)

Price: EUR 4,99

Shopping-Center King – Hier gilt mein Gesetz Reviews

Review von Hausenhausen:

Der Regisseur Jody Hill scheint ein tiefes Verständnis und Mitgefühl für Loser mit Hang zu Größenwahn zu haben. Ein Drittes mal (nach The Foot Fist Way und East Bound and Down) schickt er nun einen Protagonisten ins Feld, der sich trotz niedrigem sozialen Status für den absolut Größten hält. Ronnie ist der Chief of Security in einer amerikanischen Mall, dem besagten, titelgebenden Shopping Center. Er regiert mit strenger Hand, ist bipolar gestört und lebt bei seiner alkoholkranken Mutter. Er ist in das Flittchen Brandi aus der Kosmetikabteilung verliebt, die er im Laufe des Films nur durch Massen von Alkohol rumkriegt und wäre eigentlich lieber Cop, doch das größte Hindernis stellt für ihn der psychologische Eignungstest dar, bei dem er sich als Waffennar mit Allmachtsphantasien outet, gefährlich für sich und seine Umwelt.

Aber eigentlich ist Ronnie ein lieber Mensch.

Gleich die erste Szene, in der ein Exibitionist auf dem Parkplatz den Besuchern der Mall seine primären Geschlechtsteile zeigt, macht deutlich, dass wir es mit diesem Film nicht mit weichgespülter Kinderunterhaltung zu tun haben, sondern mit bösem, politisch unkorrektem Humor, der gerne ein wenig ins eklige abdriften darf, ohne auch nur einen Moment in die Gefilde des dummen Fäkalhumors von American Pie zu gelangen.

Dieser Exibitionist ist für Ronnie der ersehnt Glücksfall, bietet er doch für ihn die Möglichkeit sich ein für alle Mal als Held zu etablieren und seine Angebetete zu erobern. Doch der schmierige, echte“ Cop Harrison, wunderbar gespielt von Ray Liotta, macht ihm seinen Fall und sein Revier streitig.

Alles in allem eine rundum gelungene Komödie, mit leichtem Drift zur menschlichen Tragödie (wie fast alle guten Komödien), mit schrägen aber liebenswerten Charakteren, absurdem Humor und hohem Unterhaltungsfaktor.

Für alle empfehlenswert, die nach Superbad noch einen Schritt weiter gehen wollen oder die auch schon Bad Santa oder Shaun of the Dead liebten.

Review von B., Peter:

Seth Rogen avanciert sich langsam aber sicher zu einem Star am Comedyhimmel. Übrigens das Genre, in dem in Amerika auch nicht sonderlich attraktive Männer zu Superstars werden können. So ist der leicht untersetzte Rogen sicherlich kein Modeltyp, aber dafür besitzt er um so mehr Charakter, den er dann in die Rolle des Ronnie Barnhardt injizieren konnte, wie Shopping-Center King eindeutig beweist. Und weil so viel Charakter in einem infantlilen Comedy-Quatsch für die ganze Familie gerne mal untergeht, ist Shopping-Center King ganz klar an eine ältere Zielgruppe gerichtet, die zwar über das ein oder andere Sexwitzchen schmunzeln kann, aber sich ansonsten nur mit mehr zufireden gibt. In SCK gibt es dann so viel schwarzen Humor, dass einem hin und wieder das Lachen im Hals stecken bleibt.

Ist das gut? Ich finde schon, denn ich muss mir keine weitere Adam Sandler Komödie anschauen (Punch Drunk Love in allen Ehren) und freue mich über jeden etwas abseitigen und dadurch mutigen Film, der es hinkriegt, im Hollywoodgefüge etwas Eigenes zu erschaffen.

Kurz zur Handlung: In einem Shopping-Center zeigt ein Unhold armen Shoppern seine Genitalien. Super für Ronnie, dem von Rogen gespielten Hauptcharakter, der psychisch gestört ist, bei seiner Mutti wohnt und der Sicherheitschef des Shopping Centers ist. Schließlich kann er so vielleicht das Herz von Brandi gewinnen, die in der Kosmetikabteilung des Kaufhauses arbeitet und der Gattung Bitch zugehörig ist. Als aber ein „richtiger“ Cop auftaucht, um sich des Falles anzunehmen, ist nicht nur Ronnies Revier bedroht, sondern auch der Plan seine Angebetete zu erobern. Desweiteren muss er sich mit diebischen Kollegen, langsam die Geduld verlierenden Vorgesetzten und dem Eignungstest für die richtige Polizei herum schlagen, denn eigentlich wäre Ronnie gerne ein echter Cop.

Die Schauspieler haben offensichtlich großen Spaß an ihren Darbietungen und spielen ihre Figuren bis an die Grenze der Glaubwürdigkeit völlig ungebremst aus – Rogen an vorderster Front. Sein beinahe psychotischer Shopping-Center Cop, der eigentlich nur „beobachten und melden“ darf, wie der Originaltitel „Observe and Report“ deutlich macht, fühlt sich durch dieses Reglement kastriert und würde am liebsten einen großkalibrigen Penisersatz mit sich herumtragen, mit dem er dann das Geschmeiß der Welt (seiner Welt: das Shopping-Center) wegpusten kann. Dass man ihn trotzdem irgendwie mag und mit ihm fühlt ist sicherlich der Regie von Jody Hill zugute zu halten. Bleibt abzuwarten, was ihm als nächstes einfällt, klingen die Handlungen seiner bisherigen Werke ziemlich ähnlich. Vielleicht etwas neues? Vielleicht auch nur zum Beispiel ein Tierpfleger im Zoo, mit Allmachtsphantasien und anderen psychischen Störungen, der eigentlich ein Verlierer ist, aber… (you get my point, don’t you?).

Die Käufer der Blu-ray werden mal wieder dafür belohnt, ihr sauer verdientes Geld in neues Fernsehequipment gesteckt zu haben und kriegen eine Handvoll exklusive Extras geboten, die der DVD fehlen: Ein Bild-in-Bild Kommentar, Zusätzliches Filmmaterial, Verpatzte Szenen (das könnte ich stundenlang sehen) und mein Favorit „Seth Rogen & Anna Faris improvisieren“. Hier kann man schön nachvollziehen, was es bedeutet, wenn Schauspieler nach einem Film sagen: Wir haben sooo viel improvisiert. Meist bedeutet das, wie hier, dass es in dem recht engen Korsett der Szene einen Freiraum für die improvisierte Ausgestaltung der Dialoge gibt, soweit damit nicht der Charakter oder der Verlauf Handlung signifikant verändert werden.

Das Bild ist top, der Ton klingt satt und ich schäme mich nicht, mir diesen Film ins Regal zu stellen.

Buy Shopping-Center King – Hier gilt mein Gesetz now for only EUR 4,99!

shopping Auktionen

[ebayrss id=“2″ keys=“shopping“ cat=“11232″]

[ebayrss id=“3″ keys=“shopping“ cat=“11232″]

[ebayrss id=“4″ keys=“shopping“ cat=“11232″]

[ebayrss id=“5″ keys=“shopping“ cat=“11232″]

Mehr zum Thema shopping bei Amazon!